Samstag, 26. Juni 2010




der sommer kommt.

die seichten frühlingstemperaturen und zarten sonnenstrahlen werden von hitze,
strahlend blauem himmel und warmen abendlüften ausgewechselt. der sommer ist da. und auch, wenn die letzten wochen vor den abgaben und der freien zeit vor der tür stehen und ich somit keine zeit habe, dieses wetter zu genießen, versuche ich mir einige momente zu gönnen. wie zum beispiel eine kaffeepause auf dem balkon mit saftig-süßen zimtschnecken und einem schaumigen cappuccino. mehr von diesen momenten gibt es für mich in ein paar tagen.

hier mein rezept für die zimtschnecken von meiner lieben (ehemaligen mitbewohnerin) malin aus schweden:

//50g hefe
//100g butter
//6dl milch
//16 dl mehl
//2 eigelb
//salz
//zucker
//zimt
//hagelzucker

zu erst zerbröselt ihr die hefe, gebt 3 esslöffel zucker darüber und ein wenig lauwarme milch. dann lasst ihr die hefe aufgehen. in der zwischenzeit knetet ihr die milch, die butter, eine prise salz und das mehl mit dem handrührer. wenn die hefe so ca 10 minuten aufgehen konnte, knetet ihr auch diese mit in den teig.

der teig muss nun 40min aufgehen. er wird ca doppelt so hoch. anschließend teilt ihr ihn in zwei hälften und rollt diese jeweils aus, bestreicht sie mit butter, zimt und zucker und rollt sie zusammen. jetzt habt ihr zwei rollen. diese schneidet ihr jetzt in ca 2cm dicke scheiben und legt diese auf ein backblech (mit backpapier). ihr bestreicht die schnecken mit eigelb und streut den hagelzucker darüber.

Die Zimtschnecken kommen bei 225grad für 8-10min in den ofen. und am besten nascht ihr sie, wenn sie noch warm sind. hmmmm. das erinnert mich an die schöne zeit mit meiner malin. denn da hat die wohnung auch regelmäßig so geduftet.


Keine Kommentare:

Kommentar posten