Montag, 28. Juni 2010








kleine kerze leuchte.

da in letzter zeit all meine kerzen schlecht abgebrannt sind und ewig viel wachs an
den seiten übrig geblieben ist, habe ich mir überlegt, den wachs nicht wegzuwerfen, sondern einzuschmelzen und zu einer neuen kerze zusammenzufügen.

dafür hat jens ein loch in mein emaille-tässchen vom flohmarkt gebohrt, dort den docht durchgeschoben und das loch mit knete (in diesem fall meinem knetradiergummi)verschlossen.

anschließend hat er das andere ende des dochtes an einen stift gebunden und diesen auf den tassenrand gelegt-so blieb der docht senkrecht. dann haben wir den wachs eigeschmolzen und in die tasse gekippt.

nachdem die kerze ausgehärtet war sah man, dass sich eine kuhle geblildet hatte. deshalb nimmt man die kerze aus der form und dreht sie um. voilà. und wie schon einfach kerzenlicht ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten