Sonntag, 13. November 2011



würziger kuchen.

ich bin ein weihnachtsmädchen. unglaublich. im letzten jahr verbrachte ich die weihnachtszeit, mein hab und gut in zeitungspapier einwickelnd, zwischen umzugskatons. ich hatte im januar so grosse weihnachts-entzugserscheinungen, dass ich nachts von lebkuchen und schnee geträumt und tagsüber, zum entsetzten des jungen, frank sinatras weihnachtssongs aufgelegt habe.

in diesem jahr juckt es mich deshalb schon seit der zeitumstellung und des dadurch früher dunkel werdens in den fingern. als ich vor zwei wochen einen weihnachtsbogen erstanden habe, habe ich ihn direkt für ein paar tage ins fenster gestellt um mir anschließend einzugestehen, dass es dafür wohl doch noch etwas zu früh war.

das alles schreibe ich, um mir die legitimation zu holen, schon mitte november lebkuchen zu backen (ehrlich gesagt habe ich dabei sogar weihnachtsmusik gehört).

oh und er war einfach perfekt. weich, saftig, würzig und sowas von weihnachten.

Kommentare:

  1. Ja, er sieht auch zeimlich lecker aus. so gut, dass ich wirklich nur zu gern das rezept dazu hätte :)!

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhh, sieht toll aus. Freue mich auch schon sehr auf die ganzen weihnachtlichen Leckereien :)

    AntwortenLöschen
  3. Man kann doch nie früh genug mit der Einstimmung auf Weihnachten beginnen ;-) Naja, manches verwächst sich, wie z.B. Weihnachtslieder im Juli zu hören ... ^^

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Bildanmutung. Wer sagt denn, dass man nicht im Sommer Lebkuchen backen darf? Ich ess auch im Winter TK-Himbeeren. Lebe lieber ungewöhnlich :) Bunte Grüße, Rike

    AntwortenLöschen
  5. Zu früh darf es bei mir nicht sein, aber jetzt, so langsam wie gesagt ... :) sonst hat man ja nichts davon! Dein Kuchen sieht sehr, sehr fein aus – ich hätte gerne ein Stück bei dir probiert und den Weihnachtsbogen dabei angeschaut :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. ouh, ist das wieder schön hier! ich freu mich auf all das weihnachtszuckerwerk. hoch lebe der lebkuchen :)

    AntwortenLöschen
  7. oh lebkuchen, an so einen denk ich schon den ganzen tag. nur selbst gebacken hab ich ihn noch nie. das geht ganz leicht sagst du? ich kam letztes jahr erst nach dem zweiten advent aus dem nicht so weihnachtliche urlaub wieder, da hat dann auch was gefehlt...und wie! genieß das weihnachtsfunkeln!

    AntwortenLöschen