Dienstag, 2. November 2010





kürbisrisotto.


da der kürbis einfach viel zu groß war, um das ganze fleisch für die suppe zu verwenden, gab es gestern bei uns kürbisrisotto. und auch das hat ganz fantastisch funktioniert und super lecker geschmeckt (vielleicht werde ich doch noch ein wahrer kürbis-fanatiker?).

hier ist mein rezept:

// eine zwiebel
// eine knoblauchzehe
// kürbis
// champignons
// tomaten
// risottoreis
// brühe
// etwas curry, salz, chiligewürz
// schmand

ihr bratet die jeweils kleingehackte zwiebel und knoblauchzehe in olivenöl an und gebt geviertelte champignons und kleine kürbisstücke dazu. ein wenig später wird auch der risottoreis kurz angebraten und dann mit der gemüsebrühe abgelöscht (auch einen schluck weißwein könnt ihr dazugeben, das schmeckt super). der reis muss jetzt unter ständigem rühren ca 20min kochen. dabei müsst ihr regelmäßig neue flüssigkeit (brühe) dazugeben, damit das risotto nicht anbrennt. nach einer vietel stunde kommen noch gewürfelte tomaten dazu und alles wird abschließend mit salz, chiligewürz und etwas curry gewürzt. einen schlag schmand oben drauf und schon ist das risotto servierfertig. hhmmmm.

und da der kürbis noch immer nicht ganz aufgebraucht ist, gibt es heute vielleicht noch kürbiskuchen? mal sehen...


Keine Kommentare:

Kommentar posten