Sonntag, 5. Februar 2012




zupf, zupf, zimt.

schon seit einiger zeit steht es auf meiner liste. hier habe ich es gesehen und vorgemerkt. gestern kam ich endlich dazu. zimtbrot.

ich liebe zimtschnecken. ich liebe, liebe, liebe sie. im winter, im sommer, immer. doch dieser weiche knuspertraum könnte den liebsten kanel bullar ernsthafte konkurrenz machen. wunderbar. und dieses abzupfen der lockeren, zimtigen schichten hat schon fast etwas meditatives. köstlich, köstlich, köstlich. wunderbares süß.

Kommentare:

  1. anne, anne, anne - was soll ich da noch sagen. köstlich: bilder und brot :)

    AntwortenLöschen
  2. oh ja, das zupfen hat mich auch angesteckt. toll ist das und toll sieht es bei dir aus. auch das service ist wunderbar dazu! genieße diesen meditativen zupfmoment, bevor die neue woche an dir zupft!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich freue mich immer, wenn nachgebacken wird. Sooo lecker, nicht?

    AntwortenLöschen