Donnerstag, 30. Mai 2013

grün.






wenn ich ein wochenende in der heimat verbringe und schwer bepackt unsere vielen treppen in den dritten stock erklimme, die wohnungstür öffne und die taschen abgestellt habe, geht mein allererster gang (immer!) auf den balkon. was ist in der zeit der abwesenheit gewachsen, hat sich gereckt, gestreckt oder sogar das köpfchen geöffnet. wasser. mein zweiter gang geht zum hahn und zur kanne, um den pflanzen lang ersehntes wasser zu schenken. alle pflanzen, die ich über den winter tot vermutete, kamen ganz unerwartet wieder zum vorschein und stehen momentan in grüner pracht. ach, was wäre ich nur ohne meinen balkon. grün hat doch immer soetwas lebendiges. und macht lebendig.

mehr grünes:
+ kulinarik
+ + handarbeit
+ + + bewegung

Kommentare:

  1. ja. grün tut gut.
    euren balkonreichtum bewundere ich sehr.

    herzlich
    i.

    AntwortenLöschen
  2. deine Bilder so schön - grün+sauer mag ich besonders

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  3. der regen meint es gut mit dem grün. ich finde es irgendwie beruhigend, dass vieles immer wieder kommt und stehe auch ganz fasziniert vor den kleinen walderdbeeren im kasten und den mit neuen blättchen geschmückten kräutertöpfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. komisch, dass einfaches eine so große faszination ausüben kann, nicht wahr?

      Löschen
  4. seh ich da kapuzinerkresse sprießen? hoffe, meine überlebt den regen, befürchte, bald fängt es zu faulen an...

    einen schön grünen abend wünsch ich dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. genau! :) meine pflanzen sind zu 95 prozent alle essbar. ha. und die kresse steht zum glück geschützt und wächst und wächst jeden tag erstaunlich.

      Löschen
  5. hier passiert das sogar jeden abend an dem ich nach hause komme..an einem tag kann schon so viel wachsen..nur leider ist die hälfte meines grüns über den winter wirklich gestorben..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das stimmt. manches schießt förmlich aus dem boden!

      Löschen